News & Sponsoring

Wissenswertes - Aktuelles - Sponsoring-Aktivitäten


GaLabau 2022

Endlich wieder GaLa-Bau-Messe - endlich wieder Kontakte und Austausch in der Branche!

Das Resümee bei den Verantwortlichen: Es war ein voller Erfolg.

Vom 14. bis 17. September 2022 fand in Nürnberg nach vier Jahren coronabedingter Pause endlich wieder DIE Leitmesse der grünen  Branche, die GaLaBau, statt. An vier Tagen nutzen ca. 60.000 Besucher die Gelegenheit, um sich einen Überblick über das aktuelle Angebot und die neuesten Trends im Garten- und Landschaftsbau zu verschaffen.

Erstmals präsentierte sich die RETERRA dabei mit einem gemeinsamen Messestand und nutzte die Gelegenheit, alle Produkte und Dienstleistungen der Unternehmensgruppe vorzustellen.

Das besondere Interesse der Besucher lag dabei auf unseren torffreien Produkten, den Komposten, den BIO-Erden sowie den zahlreichen Substratmischungen und Sackwaren. In vielen Gesprächen konnten wir ausgiebig über aktuelle Trends und Produktideen mit Architekten, Gala-Bauern und kommunalen Entscheidungsträgern diskutieren. Viele Bestandskunden nutzten die Gelegenheit, uns persönlich am Stand zu besuchen, den Kontakt zu pflegen und um sich für die persönliche Einladung zur Messe zu bedanken. Dabei herrschte trotz der unsicheren wirtschaftlichen und politischen Lage eine durchweg positive Stimmung bei den Messebesuchern und Teilnehmern.

Wir danken unseren Besuchern und Gästen und hoffen, dass die nächste GaLa-Bau wieder im gewohnten Turnus stattfinden kann.

 


Muddy Angel Run 2022

Auch in diesem Jahr ist RETERRA Erden Süd wieder dabei und unterstützt die Muddy Angel Läufe in Stuttgart, Mannheim und Duisburg mit unserer eigens für den Schlammlauf entwickelten Spezialmischung. Muddy Angel ist eine Spendenplattform, die sich engagiert, um gegen Brustkrebs zu kämpfen, in Forschung oder Technik. Wir finden das unterstützenswert!

 

 

 


RETERRA unterstützt Filmprojekt zum Klimawandel

Bei diesem Projekt unterstützen wir die Ludwigsburger Filmakademie und Studierende mit der Lieferung von Erde für das Filmset in einer Fabrikhalle, in der die Bewirtschaftung einer Farm gedreht werden soll. "ANNA - Tales for Tomorro" ist ein fiktionaler Kurzfilm, welcher sich um die Klimakrise dreht und auf dem Roman “Noras Welt - 2084” von Jostein Gaarder basiert. Das Projekt wurde von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg initiiert und wird in Zusammenarbeit mit Studierenden der norwegischen Universität in Trondheim realisiert. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich an diesem Film, der vorrangig von Umweltorganisationen und kulturellen Förderungen inanziert und später zur Klima-Bildungsarbeit verendet werden wird. Gute Sache, finden wir! Mehr Infos hier


Muddy Angel Run 2021 - Schlammlauf für eine gute Sache

In diesem Sommer konnte Muddy Angel mit seinen Schlammläufen für Frauen wieder durchstarten. Muddy Angel möchte Zeichen setzen mit seinen Aktionen: Ein Zeichen gegen Brustkrebs, Aufklären, Mut machen. Muddy Angel dient als Plattform für Spenden, um Organisationen zu unterstützen, die sich gegen Brustkrebs engagieren – sei es in der Forschung oder bei der Aufklärung. Auch wir von RETERRA Erden Süd beteiligen uns wieder und unterstützten die Läufe in Stuttgart, Mannheim und Köln mit unserer eigens für den Schlammlauf entwickelten Spezialmischung. Mehr dazu lesen Sie hier.


Wir unterstützen Aktion Mensch

Schenken für einen guten Zweck. Hauke Erden unterstützt "Aktion Mensch" mit Jahreslosen als Weihnachtsgeschenk für alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Chance und Hilfe im Paket! Wir wünschen allen viel Glück!


Trauerbewältigung auf dem Pferd

Hauke Erden spendet 1000 Euro für den Ambulanten Kinder- & Jugendhospizdienst, Landkreis Ludwigsburg. Vor allem der Trauerbereich des Hospizdienstes muss aus Spenden finanziert werden. Eine wichtige und gute Möglichkeit zur Trauerbewältigung ist die Reittherapie, der Umgang mit Tieren. So hat sich Hauke Erden entschlossen, die Reitgruppe für trauernde Kinder zu unterstützen. Hier können sich trotz der momentanen coronabedingten Einschränkungen Kinder treffen, welche entweder ein Geschwister oder ein Elternteil verloren haben. Dies findet in kleineren Gruppen statt, die Kinder sind mit den Pferden und den Helfern unterwegs, in der Halle oder im Gelände, um unbeschwerte Zeit genießen zu können, Zutrauen und Selbstbewusstsein zu entwickeln, zu spüren, getragen zu werden. Dabei spielen die Therapiepferde eine wichtige Rolle – und es ist für die Kinder kostenlos. Denn der Verlust gerade bei einem Elternteil hat immer auch finanzielle Konsequenzen.


News & Sponsoring Archiv

Weitere Einträge finden Sie in unserem News & Sponsoring-Archiv